Sidenavigation and Modules


Croy, Elser - Sondermodelle

Pressemitteilung vom: 4. Dezember 2001

ARCHITEKTURHERBST 2001
Oliver Croy, Oliver Elser

SONDERMODELLE

Die 387 Häuser des Peter Fritz

Datum: 05.10.2001 - 28.10.2001

Eröffnung: 04.10.2001 - 19:30

In einem Wiener Trödlerladen entdeckte der Künstler Oliver Croy ein in Müllsäcken verpacktes Lebenswerk: 387 Modellhäuser und eine Diasammlung.
Durch Nachforschungen fand Croy heraus, dass es sich um den Nachlass des 1992 verstorbenen Wiener Versicherungsbeamten Peter Fritz handelte.

Nach erfolgreichen Ausstellungen an der TU Berlin, im Österr. Museum für Volkskunde, Wien und im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt/Main, die Croy zusammen mit dem Architekturkritiker Oliver Elser organisierte, werden die Modelle nun in Linz gezeigt.

Jedes der 387 Häuser ist ein Unikat. Peter Fritz bastelte mit seinen Häusern ein eigenwilliges Abbild der fünfziger und sechziger Jahre. Er baut die Welt wie sie ist, und gleichzeitig so, wie sie noch etwas interessanter sein könnte: Noch verwinkelter, sehr viel bunter, mit merkwürdigen Anbauten und unzähligen Reklametafeln. Er verwendete Karton, den er meist mit Tapeten beklebte, Zeitungsschnipsel aus Illustrierten, Folien, Zigarettenpackungen, Spinnenpapier, Dichtungsbänder usw.
Zur Zeit arbeiten Croy und Elser daran, Bauherren für die Realisierung der Fritz’schen Modelle zu finden: www.BAUHERRENSUCHE.com

Haussuche
Mit Plakaten, die während der Ausstellung in Linz und Umgebung zu sehen sind, wird die Bevölkerung aufgerufen, nach möglichen Vorbildern eines ausgewählten Hauses von Peter Fritz zu suchen und sich bei der Fritz-Forschung zu melden.
Das Motiv ist auch im Internet zu finden unter:
http://www.wer-kennt-dieses-haus.de

Katalog
Zur Ausstellung gibt es ein kommentiertes Werkverzeichnis, herausgegeben von Dr. Franz Grieshofer, Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien.
Mit Texten von Friedrich Achleitner, Bodo-Michael Baumunk, Thomas Bayrle, Christoph Doswald, Ingeborg Flagge, Franz Grieshofer, Wolfgang Kos, Clemens Krümmel, Irene Nierhaus, Dietmar M. Steiner, Philip Ursprung, Wilfried Wang, Heinrich Wefing u.a.

Oliver Croy / Oliver Elser
Sondermodelle. Die 387 Häuser des Peter Fritz
Verlag Hatje Cantz, 480 S., ISBN 3-7757-1031-0
Der zweisprachige Katalog (dt./eng.) ist im O.K und im Buchhandel erhältlich und kostet
ATS 357,— / EUR 26,—

Website
www.BauNetz.de/sondermodelle oder www.BAUHERRENSUCHE.com

Bilder
Abbildungsmaterial steht als Download (300 dpi) zur Vefügung:
www.BauNetz.de/sondermodelle/presse
(Copyright: Oliver Croy / Oliver Elser, honorarfrei, Belegexemplare erbeten an Oliver Elser, Genter Str. 56, 13353 Berlin)

Oliver Croy
lebt als freischaffender Künstler in Berlin und Wien
Ausstellungen und Projekte:

2001 SONDERMODELLE, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main (mit O. Elser)
SONDERMODELLE, Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien (mit O. Elser)
REkonstruktion_heim.AT, Forum Stadtpark, Graz (mit O. Elser)
2000 Lebt und arbeitet in Wien, Kunsthalle Wien (mit Ricarda Denzer)
Dia/Slide/Transparency, Neue Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin (mit O. Elser)
SONDERMODELLE, Architekturfakultät, TU-Berlin (mit O. Elser)
Modell, Modell …, Neuer Aachener Kunstverein, Aachen (mit O. Elser)
unsquare dance, Galerie Eigen + Art, Leipzig
1999 Artforum Berlin, Berlin
1998 Peter Fritz-Info Tage, Pavillon der Volksbühne, Berlin
Wir Häuslbauer / Bauen in Österreich, Architektur Zentrum Wien, Wien

Oliver Elser
Architekturkritiker, Archivar und Ausstellungsmacher
Architekturstudium in Berlin. Schreibt regelmäßig für die Zeitschrift Texte zur Kunst und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Betreibt seit 1999 zusammen mit Oliver Croy die Peter Fritz-Forschung.


Architekturherbst 2001

Dreiteilige Vortragsreihe zur Ausstellung
SONDERMODELLE - Wege zum Eigenheim
konzipiert von Gerhard Neulinger

anhand von Vorträgen wird der Frage nachgegangen, inwiefern man den konfektionierten Vorgaben der Bauindustrie und dem sozialen Druck der Gesellschaft entfliehen und eigenverantwortlich die Gestaltung seines Lebensraumes in die Hand nehmen kann.

Beginn jeweils 19.00 Uhr, O.K; Eintritt frei

Mo. 8. 10. 01
Joep van Lieshout/NL
WOHN- LUST- UND ÜBERLEBENSTRÄUME

Gestaltung von Lebensraum, die optimale Ausnutzung von Fläche und Energie sowie die Selbstbestimmung des Einzelnen bestimmen die Arbeit von Joep van Lieshout.
Der von van Lieshout gegründete mobile Freistaat AVL- Ville im Hafen von Rotterdam funktioniert weniger wie eine Kommune als wie ein Wirtschaftsunternehmen. AVL-Ville, er hat u.a. eine eigene Fahne und Währung und eine Verfassung in der Freiheit, Ehrlichkeit und Gleichheit als absolute Werte verankert sind. Im Übrigen sind Moral und Politik jedem selbst überlassen.

Mo. 15.10.01
Gotthard Wagner / Reinhard Morawetz /A
Vom Kopf über das Dach zum Dach überm Kopf

Erfahrungen mit der Schwerkraft beim Häuslbaun.
Ein Vortrag zum Ruhme der Häuslbauer anhand eines konkreten Beispieles.

Gotthard Wagner: Stadtwerkstatt-Veteran, sunnseitn-motor, Musiker
Reinhard Morawetz: Architekt

Mo. 22.10.01
Helmut Weihsmann /A
Randarchitektur
Amerikanische Alternativ-Architektur der 70er Jahre und was daraus geworden ist bzw. die gebauten Visionen der Hippie-Generation.

Helmut Weihsmann: Architekturhistoriker, Filmwissenschaftler und Publizist
Co-Autor mehrerer Publikation zum Thema: Monster am Highway: Die Architektur der Zeichen (1982), Alternativ Architektur (1984) sowie von Katalogen und Diamappen: Randarchitektur in den USA (1984), Öko- und Solar-Desgin (1981).


Architekturherbst 2001

FUTURE VISION HOUSING
Architektursymposium

12. und 13. 10.2001
Beginn jeweils 9.30 Uhr, O.K
Eintritt frei

Das Architektursymposium "Future Vision Housing", das den gleichnamigen, im Vorjahr durchgeführten Ideenwettbewerb begleitet, stellt visionäre Themen und Strategien des Wohnens in den Mittelpunkt. Bei der Frage, wie dieses Zukünftige aussehen könnte, trifft man auf unterschiedlichste Ideen und Ansätze. Dieses heterogene Themenspektrum hat mit den aktuellen technologischen Neuerungen, die zu ständig zunehmender Flexibilität und Mobilität des Menschen sowie zur generellen Mediatisierung des Alltags führen, einen gemeinsamen Hintergrund. Die Veränderungen betreffen auch die Wohnbauindustrie und die Marktstrategien, deren weitreichende Möglichkeiten ein Forschungsprojekt in den USA untersucht.

Die unterschiedlichen Facetten eines in die Zukunft projizierten, anspruchsvollen Wohnens sollen im Rahmen des Symposiums präsentiert und diskutiert werden. Das weit gespannte Themenspektrum reicht schließlich von der zunehmenden Individualisierung und ihren architektonischen, soziologischen und ökonomischen Implikationen bis zur avancierten Architektur neuer Organisations- und Funktionszusammenhänge, vom Glücksversprechen des New Urbanism bis zum derzeit realisierten Großprojekt "solarCity" in Linz.

Kuratorin:
Margit Ulama, freie Mitarbeiterin u.a. der "Neuen Zürcher Zeitung" und von "ARCH+". 1998-2000 Gastprofessorin an der Universität für Gestaltung in Linz. Kuratorin und Jurorin der Wettbewerbsreihe "future vision". In Vorbereitung: "Architektur als Antinomie" (Folio Verlag, 2002)

Veranstalter: Architekturforum OÖ.

Detailliertes Programm siehe Folder
Ausführliches Vortragsprogramm: www.grundmann.com
Präsentation der Wettbewerbsergebnisse FVH: www.ati.ufg.ac.at


Architekturherbst 2001

AKTUELLE NIEDERLÄNDISCHE ARCHITEKTUR
Vortragsreihe

Im Anschluß an die "Aktuelle Schweizer Architektur" (Frühjahr 2001) richtet das Architekturforum OÖ das Augenmerk nun auf die holländische Szene.

Der Umgang mit und der Stellenwert von Architektur hat in diesen beiden Ländern ein hohes Niveau erreicht und eine breite Akzeptanz gefunden. Anhand der Vorträge können die konträren Architekturkonzepte der beiden Länder dargestellt und deren spezifische Entwicklung nachvollzogen werden. Durch die Unterschiede wird ein breites Spektrum an Varianten im Umgang mit dem Thema Bauen dargestellt.
Die ökonomischen Rahmenbedingungen beider Regionen sind durchaus mit Österreich bzw. dem Zentralraum von Linz vergleichbar und liefern daher auch Diskussionsstoff und Orientierungshilfe für die lokalen Architekturentwicklung.

Kurator: Hans Rassinger
Beginn jeweils 19.00 Uhr, O.K; Eintritt frei

Rem Koolhaas / Eric Schotten
OMA - Office for Metropolitan Architecture
Mo. 12. 11. 2001

Mark Linneman
NL Architects
Mo. 19. 11. 2001

Marc Feustel
MVRDV
Mo. 26. 11. 2001

Michel Tombal
mecanoo architecten
Mo. 3. 12. 2001

Lars Spuybroek
NOXarchitekten
Mo. 10. 12. 2001

weitere Vorträge im Jänner 2002


HINWEISE zu Veranstaltungen des Architekturforum OÖ

Ausstellung/Publikation
Linz im Wiederaufbau

24.10.-18.11.2001
Galerie der Kunstuniversität Linz, Hauptplatz

Materialien zur Oberösterreichischen Architektur(geschichte) der fünfziger und sechziger Jahre

Zeitprägende Persönlichkeiten des Bauens und deren Umfeld sind Gegenstand von Recherchen, die künftig regelmässig vom ARCHITEKTURFORUM OÖ initiiert und betreut werden. Mittels Ausstellung und Publikation werden die Ergebnisse an die Öffentlichkeit heran getragen.

Kurator: Thomas Moser, Linz
Ausstellungsgestaltung: noncon:form Atelier für Baukunst, Wien
Veranstalter: Architekturforum OÖ

Architekturfilmreihe
Das Alte & Das Neue

20./21./22. Nov. 2001
Reportagen zur Baukunst anhand historischer und aktueller Beispiele;
Recherchiert und kommentiert von Helmut Weihsmann.

Di, 20. 11. 2001
Alte Meister
Hans Scharoun: Imaginäre Architektur
Peter Behrens: Umbautes Licht ­ Manifest der Industriearchitektur.
LOarchitecture dOaujourd hui [Architektur der Gegenwart]

Mi, 21. 11. 2001
Neue Baumeister I
Peter Zumthor & Gion A. Caminada: Ort, Funktion und Form
Jean Nouvel: Nemausus Une.
Die Reisen des Santiago Calatrava

Do, 22. 11. 2001
Neue Baumeister II
Jacques Herzog & Pierre de Meuron: Anpassung & Setzung
Zaha Hadid: Gebaute Vision

Veranstaltet vom Architekturforum OÖ in Zusammenarbeit mit dem Programmkino Moviemento, Dametzstr. 30, 4020 Linz


Pressefotos

Abdruck der Bilder bei Nennung des des Bildtextes honorarfrei.
Um die Bilder downzuloaden, mit rechtem Mausklick "Ziel speichern unter…" auswählen.

Foto: Otto Saxinger

OLIVER CROY, OLIVER ELSER - Die 387 Häuser des Peter Fritz
OLIVER CROY, OLIVER ELSER - Die 387 Häuser des Peter Fritz
OLIVER CROY, OLIVER ELSER - Die 387 Häuser des Peter Fritz
OLIVER CROY, OLIVER ELSER - Die 387 Häuser des Peter Fritz
OLIVER CROY, OLIVER ELSER - Die 387 Häuser des Peter Fritz
OLIVER CROY, OLIVER ELSER - Die 387 Häuser des Peter Fritz